10jähriges Jubiläum des Verbandes Deutscher Schwarzpulverkanoniere (VDSK)

Am vergangenen Wochenende (17.-21. August 2016) feierte der uns angeschlossene Verband Deutscher Schwarzpulver Kanoniere sein 10jähriges Gründungsjubiläum und 10 Jahre Mitgliedschaft in der DSU. Die Feierlichkeit fand im Rahmen eines 3 tägigen Böllerschießens auf der Kaiserpfalz in Tilleda in Blickrichtung zum Kyffhäuserdenkmal (Bundesland Sachsen-Anhalt) statt.

 

Auf Einladung des Präsidenten des VDSK, Volker Grabow, waren der Unionsratssprecher Hans Ströter, Vizepräsident Peter Hans Durben und Präsident Frank Helmut Neis mit seiner Lebensgefährtin auf Einladung des VDSK zu deren 10jährigem Jubiläum auf der Königspfalz in Tilleda (am Kyffhäuserdenkmal) eingeladen. Die Festansprache bzw. der Festakt selbst am Samstag im Laufe des frühen Nachmittags waren sehr feierlich unter Beteiligung des Finanzministers von Sachsen-Anhalt sowie über 50 Gruppen in Ihren historischen Gewändern bzw. Trachten. Ebenso spielte eine Dudelsackgruppe aus Schottland auf.  Als „Herold“ überbrachte sowohl Vizepräsident Durben als auch Präsident Neis die Glückwünsche der Deutschen Schießsport Union.

 

Es war sehr beeindruckend zu sehen wenn über 70 Kanonen, Standböller und Handböllerschützen im langsamen Salvenfeuer Salut schießen und die Kaiserpfalz im Pulverdampf vernebelt war. Wir waren alle sehr beeindruckt und haben mit unserer eigenen Kanone "kräftig mitgemischt".

 

Die DSU gratuliert dem VDSK unter Führung ihres Präsidenten und Unionsrat Volker Grabow für 10 Jahre VDSK und 10 Jahre Mitgliedschaft des VDSK bei der DSU. Wir –die DSU - sind froh und stolz, den VDSK in unseren Reihen zu haben. Dieser Verband ist in der DSU etwas ganz Besonderes!

 

 

Impressionen

Das Gelände auf der ausgegrabenen Kaiserpfalz in Tilleda, im Hintergrund die aufgestellten Kanonen
Die aufgereihten Geschütze
Unsere Teilnehmer, v.l. Vizepräsident Peter Hans Durben, Silke Bey, Unionsratsprecher Hans Ströter
Vorbereiten der DSU-Kanone
Putzen nach dem Schuss ist Pflicht!